Karsten Konrad

Karsten Konrad

Karsten Konrad

Karsten Konrad

Karsten Konrad

Karsten Konrad

Karsten Konrad

Karsten Konrad

Karsten Konrad

Karsten Konrad

Karsten Konrad

Karsten Konrad

Karsten Konrad

Karsten Konrad

Karsten Konrad

Karsten Konrad

Karsten Konrad

Karsten Konrad

Karsten Konrad

Karsten Konrad

Karsten Konrad

Karsten Konrad

Karsten Konrad

Karsten Konrad

Karsten Konrad

Karsten Konrad

Karsten Konrad

Karsten Konrad

Karsten Konrad

Karsten Konrad

Karsten Konrad

Karsten Konrad

Karsten Konrad

Karsten Konrad

Karsten Konrad

Karsten Konrad

Karsten Konrad

Karsten Konrad

Karsten Konrad

Karsten Konrad

Karsten Konrad

Karsten Konrad

Karsten Konrad

Karsten Konrad

Karsten Konrad

Karsten Konrad

Karsten Konrad

Karsten Konrad

Karsten Konrad

Karsten Konrad

Karsten Konrad

Karsten Konrad

Karsten Konrad

Karsten Konrad

Karsten Konrad

Karsten Konrad

  • Karsten Konrad
  • Karsten Konrad
  • Karsten Konrad
  • Karsten Konrad
  • Karsten Konrad
  • Karsten Konrad
  • Karsten Konrad
  • Karsten Konrad
  • Karsten Konrad
  • Karsten Konrad
  • Karsten Konrad
  • Karsten Konrad
  • Karsten Konrad
  • Karsten Konrad
  • Karsten Konrad
  • Karsten Konrad
  • Karsten Konrad
  • Karsten Konrad
  • Karsten Konrad
  • Karsten Konrad
  • Karsten Konrad
  • Karsten Konrad
  • Karsten Konrad
  • Karsten Konrad
  • Karsten Konrad
  • Karsten Konrad
  • Karsten Konrad
  • Karsten Konrad
  • Karsten Konrad

    Bon Bon Disco Tec| coated chipboard, metal, plastic, wood
    41,3 x 41,3 x 15,4 inch | 2008

  • Karsten Konrad

    Nuit Noir Andalou | canvas, ceramics, coated chipboard, wood
    51x 59 x 43 inch| 2008

  • Karsten Konrad

    Oh, Dino | coated chipboard, metal, plastic, wood
    33,4 x 12,6 x 39,4 inch | 2010

  • Karsten Konrad

    Bon Bon Disco Tec| coated chipboard, metal, plastic, wood
    41,3 x 41,3 x 15,4 inch | 2008

  • Karsten Konrad

    Sign of the Times | coated chipboard, metal, plastic, wood

  • Karsten Konrad

    Stella Rossa | sculpture, coated chipboard
    59 x 57,5 x 24,4 inch | 2007

  • Karsten Konrad

  • Karsten Konrad

  • Karsten Konrad

  • Karsten Konrad

    Log Leipzig, liminated wood, metal, Ø 11,4 x 1,18 inch, 2012

  • Karsten Konrad

    Big in Japan/ Detail | Coated chipboard, plastics, wood
    90,5 x 165 x 5,5 inch | 2009

  • Karsten Konrad

    Big in Japan/Detail | Coated chipboard, plastics, wood
    90,5 x 165 x 5,5 inch | 2009

  • Karsten Konrad

    exhibition in the Polish Cultural Institute

  • Karsten Konrad

    Falscher Fuffziger | beschichtete Spanplatte, Holz, Kunststoff
    65 x 75 x 9 cm | 2008

  • Karsten Konrad

    15-2 | lackiertes Holz, Kunststoff
    35 x 24 x 3,5cm | 2012

  • Karsten Konrad

    Palermo | beschichtete Spanplatte, lackiertes Holz
    45 x 42 x 4,5cm | 2012

  • Karsten Konrad

    Ummadown | beschichtete Spanplatte, Kunststoff, lackiertes Holz, Metall
    43 x 70 x 5cm | 2012

  • Karsten Konrad

    Rondo bleu | beschichtete Spanplatte, Holz, Kunststoff
    13,4 x 4,7 inch | 2012

  • Karsten Konrad

    Mishima | Aluminium, beschichtete Spanplatte, Kunststoff
    19,5 x 20,4 x 2,8 inch | 2012

  • Karsten Konrad

    Rotschach | beschichtete Spanplatte, lackierte MDF
    21,3 x 14,7 x 1,9 inch | 2012

  • Karsten Konrad

    Selva oscura | Aluminium, beschichtete Spanplatte, Kunstleder
    lackiertes Holz, Messing | 15 x 10 x 1,7 inch | 2012

  • Karsten Konrad

    Disco volante | beschichtes Holz, Kunststoff, lackiertes Metall
    11,4 x 1,2 inch | 2012

  • Karsten Konrad

    Doesburg | Ebenholz, Elfenbein, Holz, lackiertes Holz
    12 x 10,2 x 2,4 inch | 2012

  • Karsten Konrad

    Dessau Color | beschichtete Spanplatte, Holz
    14,6 x 16,5 x 2 inch | 2012

  • Karsten Konrad

    Fleur du Mal | beschichtete Spanplatte, Hartfaserplatte, Holz
    15,3 x 26,4 x 2,8 inch | 2009

  • Karsten Konrad

    | beschichtete Spanplatte, Kunststoff, lackiertes Holz
    | 2012

  • Karsten Konrad

    Neverland Mansion | bemaltes Holz, bemalte Spanplatte, Kunststoff
    lackiertes Holz | 16 x 21,6 x 2,3 inch | 2012

  • Karsten Konrad

    Tip-toe Tulips | Aluminiumvase, Gummischläuche, Stehleuchte
    51 x 19,7 x 17,7 inch | 2012

  • Karsten Konrad
  • Karsten Konrad
  • Karsten Konrad
  • Karsten Konrad
  • Karsten Konrad
  • Karsten Konrad
  • Karsten Konrad
  • Karsten Konrad
  • Karsten Konrad
  • Karsten Konrad
  • Karsten Konrad
  • Karsten Konrad
  • Karsten Konrad
  • Karsten Konrad
  • Karsten Konrad
  • Karsten Konrad
  • Karsten Konrad
  • Karsten Konrad
  • Karsten Konrad
  • Karsten Konrad
  • Karsten Konrad
  • Karsten Konrad
  • Karsten Konrad
  • Karsten Konrad
  • Karsten Konrad
  • Karsten Konrad
  • Karsten Konrad
  • Karsten Konrad

 

BIOGRAFIE

Karsten Konrad schafft Skulpturen, Wandreliefs und Rauminstallationen aus auf dem Sperrmüll, oder auf berliner Flohmärkten gefundenen Elementen. Zersägte Teile von Möbelstücken: Stühle, Zierleisten und Stuhllehnen, Küchenmobiliar und Möbelfragmente aus der Nachkriegszeit fließen in seine Skulpturen ein. Die farbig beschichteten Wohnmöbelfragmente und Spanplatten werden in ihren Originalfarben inkorporiert. Das Ergebnis sind räumliche Kaleidoskope, Objekte mit viel Farbe, Energie und Dynamik; Collagen aus Fundstücken, die den Raum sprengen. Verweise zu Minimal Art, architekturgeprägtes Denken und eine Begeisterung für die Materialisierung abstrakter Bilder und Gedanken sind dabei unübersehbar.

CURRENT EXHIBITION:
Landskrona Konsthall 3 nov. to 16 dec. 2012

KÜRZLICHE AUSSTELLUNGEN :
Gruppenausstelung „Good Life – Physische Narrative der Raumimagination”

Vom 22.09 bis zum 04.11.2012 nahm Karsten Konrad an der Gruppenausstellung des 53. Belgrader Oktobersalons teil, das im ehemaligen Gebäude des serbischen Landvermessungsamts stattfand. Der Slogan der diesjährigen Kulturveranstaltung hieß „Good Life – Physische Narrative der Raumimagination”.
Der Berliner Künstler Karsten Konrad hat aus Stühlen, Kommoden und Beistelltischen eine bogenförmige Skulptur gebaut, die den prächtigen Säulenaufgang im Geozavod überspannt. Es ist ein Ritt durch 70 Jahre Stilgeschichte und mit dem Titel „Belgrad Rialto” eine Referenz an den venezianisch-sumpfigen Boden, auf dem das Geozavod erbaut wurde.
art Das Kunstmagazin, 18/10 /2012

BIOGRAPHIE:
geboren 1962 in Würzburg | lebt in Berlin
1983 – 84 Kunststudium an der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz.
1986 – 92 Studium der Freien Plastik an der HdK Berlin bei David Evison und Marina Abramovic
1991 Royal College of Art, London
1992 Meisterschüler bei David Evison
1993 – 94 London-Stipendium des Senats Berlin
2000 Preis der Konrad Adenauer Stiftung
2001 Arbeitsstipendium des Berliner Senats für Kultur
2003 Katalogförderung der Senatsverwaltung für Wissenschaft, Forschung und Kultur, Berlin
seit 2010 Gastprofessor für Bildhauerei, Universität der Künste, Berlin

SOLO EXHIBITIONS | SELECTED
2012 Landskrona Konsthall, Schweden
2012 latest reliefs, Tomorrow Gallery, Berlin
2011 „Gutterpearls“, Galerie Pablo’s Birthday, New York
2011 „Ultramöbel“ Poln. Kulturinstitut, Berlin (mit Jan Mioduszewski)
2011 „open Space“ Art Cologne, Köln
2010 „Zuspiel“ Künstlerhaus Bethanien, Berlin
2010 „Material boys“(mit Henrik Eiben) Galerie Pablo’s Birthday, New York
2009 „World of woodcraft“, loop – raum für aktuelle Kunst, Berlin
2008 Galerie Arndt&Partner, Berlin
2007 „Zigzag Zürich“, Galerie Arndt & Partner, Zürich
2006 „Escultura“, loop – raum für aktuelle kunst, Berlin
2005 Galerie Rehbein, Köln
2004 Galerie Kapinos, Berlin
2004 „Baptisterium“, Future 7, Berlin
2002 „archeologica industriale“, loop – raum für aktuelle kunst, Berlin
2002 „Haus“, Galerie Schmela, Düsseldorf
2001 „mikadoreflex“, Galerie Mark Müller, Zürich
2000 „architypes“, Vitrinen am Haus des Lehrers
2000 „Berlin 563 km“, Galerie der Stadt Mainz
1998 „SURPLUS“, loop – raum für aktuelle kunst, Berlin
1997 „halfloop“, loop – raum für aktuelle kunst, Berlin
1997 „Soft-Dock“, SOMA, Berlin
1997 „Poelzig‘s hovercraft“, Pavillon der Volksbühne, Berlin
1997 „Bilder‚ 96/97“, Johnson & Johnson Fine Arts, Berlin
1996 „TwinTrier“, Kunstverein Trier
1996 „Galatasaray Tanzkulübü“, Mysliwska, Berlin
1995 „Minotaurussandwich“, Kunsthalle Moabit, Berlin
1994 Museum of Installation, London

GROUP SHOWS
2012 „Good Life – Physische Narrative der Raumimagination“,
53th October Salon, Belgrade
2012 „Abstract confusion“ Neue Galerie, Gladbeck
2012 „Caleidoscope“ Patrick Heide Gallery, London
2011 „Simply the best“ loop – raum für aktuelle Kunst, Berlin
2011 „Sommergäste“ Galerie Martin Mertens, Berlin
2011 „standing on the never never“ Galerie Moeller-Witt, Arhus, Dänemark
2011 „Abstrakt/Skulptur“ Kolbe Museum, Berlin
2011 „Licht, Luft, Liebe“ Potsdam
2011 Biennale Bosnien-Herzegowina, Bunker Konjic, Bosnien
2011 „abstract confusion“ B-05, Montabaur und Kunstverein Ulm
2010 „A gathering of the tribes“ UdK, Berlin
2010 „Realstadt“, Berlin
2010 „Horizonte“, Altes Museum Neukölln
2010 „Barbar“, Appartement, Berlin
2010 „Changing the world“, Galerie Arndt, Berlin
2010 „Black/White“ Kunstraum T27, Berlin-Neukölln
2009 Forgotten Bar, Berlin
2009 „Zeigen-Eine Audiotour“, Temporäre Kunsthalle Berlin
2009 „Echo-ecology“, Shinan, Guangzhou, Seoul, Korea
2009 „89/09“, Berlinische Galerie, Berlin
2009 „News from the studio“ Arndt/Partner, Berlin
2009 „Neue Deutsche Skulptur“ Galerie upstairs, Berlin
2009 „ Berlin 2000“ Galerie PaceWildenstein, New York, USA
2009 „Indecent exposure“ loop-raum für aktuelle Kunst, Berlin
2008 Art Basel, Basel
2008 Art Basel Miami, Miami, USA
2008 Armory Show, New York
2008 Frieze art Fair, London
2008 Preview Berlin. loop – raum für aktuelle Kunst
2008 „Refraction.“ loop – raum für aktuelle Kunst
2008 NEXT Art Fair. loop – raum für aktuelle Kunst
2007 Scope Maimi. loop – raum für aktuelle Kunst
2007 „Changing Spaces“, Städtische Galerie Waldkraiburg
2007 Art Basel, Basel
2007 Art Basel, Miami
2007 „We love Kylie“, loop – raum für aktuelle Kunst
2007 „Neuer Konstruktivismus“, Kunstverein Bielefeld
2007 „Sublime: Experiences and Perceptions in Contemporary Sculpture, Pilar Parra & Romero, Madrid
2006 „TALKING CITIES“ ENTRY 2006, Zeche Zollverein Essen
2006 Art Basel, Basel
2006 Art Basel, Miami
2006 Frieze Art Fair, London
2006 „Happy Hour“ 15 Jahre Galerie Stefan Rasche, Münster
2006 Special Exhibition Space, Arndt & Partner, Berlin
2006 „Shift/Scale“ Kumu Artmuseum, Talinn, Estland
2005 „The addiction“ Gagosian Gallery Berlin, Berlin
2005 „km 0“ Workshop/Ausstellung, museo del artes Santa Cruz, Bolivien
2005 „Cosmic Logic“ Galerie Jette Rudolf
2005 „Was wäre, wenn“ Galerie für Zeitgenössische Kunst, Leipzig
2005 „News from the studios“ Galerie Kapinos, Berlin
2005 „Toronto in Berlin“, loop – raum für aktuelle kunst, Berlin
2005 „Situated Self“, Museum of Contemporary Art, Belgrad, Tennis Palace art Museum, Helsinki
2004 „Konstruktion | Statik“, loop – raum für aktuelle kunst, Berlin
2003 „Sampler“, loop – raum für aktuelle kunst, Berlin
2003 „Das Atmen der Stadt“, Haus am Waldsee, Berlin
2003 „Modern Islands“, Projektraum, Dresden
2002 „EU2“, Stephen Friedman Gallery, London
2002 „Urbane Sequenzen“, Schloss Ringenberg Kunsthalle Erfurt
2002 „reloop“, loop – raum für aktuelle kunst, Berlin
2002 „Sub-Urbane Modelle“, Galerie der Stadt Schwaz, Tirol
2002 „Sub-Urban“, loop – raum für aktuelle kunst, Berlin
2001 „Utopien Heute“, Kunstverein Ludwigshafen
2001 „Quobo“, Hamburger Bahnhof, Berli
2001 „Modell | Skulptur“, NBK, Berlin
2001 „berlin_london_2001“, ICA, London
2000 „Quobo“, IFA, Berlin, Hong Kong Arts Centre »Luggage«, Galerie Max Hetzler, Berlin
2000 „Randori“, loop – raum für aktuelle kunst, Berlin
2000 „Satellit“, Z2000, Akademie der Künste, Berlin
2000 „Geschichten und Freiräume“, Konrad-Adenauer-Stiftung, Berlin
2000 „Surface“, Kunstforum, FOE 156, Münche
2000 „forty minus one“, Duende Activiteiten, Rotterdam
2000 „Unsquare Dance“, Galerie Eigen+Art, Leipzig
2000 „Mysliwska“, Kunstamt Kreuzberg/Bethanien, Berlin
1999 „Sechzehn Räume, Berlin 1999“, loop – raum für aktuelle kunst, Berlin
1999 „untitled“, Galerie Fricke, Düsseldorf
1998 „sehen sehen ’98“, loop – raum für aktuelle kunst, Berlin
1998 „Misbits“, Galerie Fricke, Berlin
1998 „Ceterum Censeo“, Galerie im Marstall, Berlin