Kunstagent wurde als ein internationales Kunstvermittlungsprojekt konzipiert. Der Aufbau eines Netzwerks mit herausragenden Künstlern, Sammlern und Forschern ist ein wichtiger Bestandteil unserer Arbeit, die sowohl die künstlerische Praxis, als auch die Theorie beinhaltet. Bei diesem Projekt ist ein kritisches Durchdenken der Entwicklung von Kunstszenen von zentraler Bedeutung. Kunstagent fördert das Interesse am künstlerisch Peripheren und die Lust auf Entdeckung einer uns verborgenen Avantgarde. Was passiert abseits des „Mainstreams“? Was ist, wenn wir unsere Seh- und Wahrnehmungs-Gewohnheiten hinterfragen? Kunstagent versteht die Kunstvermittlung als politisches und soziales Engagement, verbunden mit Neugier und Offenheit. Wir wollen unsichtbare Kunst sichtbar machen.

Das Ausstellungsprogramm von Kunstagent soll der jungen Künstlergeneration Raum geben, einen unbekannten New Yorker Maler, einen alten Fotografen aus Gleiwitz, einen Irakisch-Israelischen Kalligraphen, sowie unsere anderen künstlerischen Vorlieben zeigen. Alle Künstler, unabhängig von ihrer Nationalität, oder Religion, die daran interessiert sind, die Erfahrung des Schaffens außerhalb des Mainstreams zu teilen und die politisch-mediale Teilung der zeitgenössischen Welt in ihrer Kunst thematisieren, sind bei Kunstagent willkommen. Uns interessieren alle Register der Kunst: satirische, politische, post-modernistische, hyperrealistische, abstrakte, interdisziplinäre, poetische… Offenheit und Neugierde, Sinnlichkeit und Verführung, sind für Kunstagent Programm. Klares Profil und Subjektivität zugleich – wir wollen frei und unentschlossen bleiben.